Gründung »Minden unverpackt e.V.«

Die stolzen Gründungs­mit­glieder – das 21. steht hinter Kamera: Detlef Müller

Am 14. März 2019 der Träger­verein für »Minden unver­packt« gegründet. Mit 21 Gründungs­mit­gliedern und 14 Gästen wurde intensiv über die Satzung disku­tiert und direkt anschließend in der 1. Mitglie­der­ver­sammlung
als 5‑köpfigen Vorstand

 

Tobias Alexander | Gärtner aus Leiden­schaft und Selbst­ver­sorger
Lutz Dudek | Grafik­de­signer
Frank Kriete­meyer | Steuer­be­rater und SoLaWi-Aktiver
Katharina Walckhoff | Famili­en­the­ra­peutin und Projekt­ent­wick­lerin
Olga Wolf | Umwelt­schüt­zerin und Daten­ex­pertin

und als Rechnungs­prüfer Lutz Rodehorst und Michael Gerstner gewählt.

 

Wie dem Gründungs­pro­tokoll entnommen werden kann, hat der Vorstand auch gleich einige Hausauf­gaben bekommen. Sobald der Verein bei Amtsge­richt und Finanzamt als e.V. einge­tragen ist, können Verträge – z.B. einen Mietvertrag für das KIZ (Kompetenz- und Impuls­zentrum) und den Unver­packt­laden – abgeschlossen werden. Die Aktivi­täten des Projekts Minden unver­packt sind dann als gemein­nützig anerkannt, sodass Mitglieds- und Finan­zie­rungs­bei­träge als Spende absetzbar sind.