Gründung »Minden unverpackt e.V.«

Die stolzen Gründungsmitglieder – das 21. steht hinter Kamera: Detlef Müller

Am 14. März 2019 der Trägerverein für »Minden unverpackt« gegründet. Mit 21 Gründungsmitgliedern und 14 Gästen wurde intensiv über die Satzung diskutiert und direkt anschließend in der 1. Mitgliederversammlung
als 5-köpfigen Vorstand

 

Tobias Alexander | Gärtner aus Leidenschaft und Selbstversorger
Lutz Dudek | Grafikdesigner
Frank Krietemeyer | Steuerberater und SoLaWi-Aktiver
Katharina Walckhoff | Familientherapeutin und Projektentwicklerin
Olga Wolf | Umweltschützerin und Datenexpertin

und als Rechnungsprüfer Lutz Rodehorst und Michael Gerstner gewählt.

 

Wie dem Gründungsprotokoll entnommen werden kann, hat der Vorstand auch gleich einige Hausaufgaben bekommen. Sobald der Verein bei Amtsgericht und Finanzamt als e.V. eingetragen ist, können Verträge – z.B. einen Mietvertrag für das KIZ (Kompetenz- und Impulszentrum) und den Unverpacktladen – abgeschlossen werden. Die Aktivitäten des Projekts Minden unverpackt sind dann als gemeinnützig anerkannt, sodass Mitglieds- und Finanzierungsbeiträge als Spende absetzbar sind.